„The basis of your life is freedom, the purpose of your life is joy.“ Esther Hicks

Freiheit.

Lass das Wort einsinken. Zuerst in Deine Gedanken und dann von da in Dein Herz. Was fühlst Du dabei?

Vielleicht hast Du beim Lesen jetzt gerade instinktiv einen tiefen Atemzug getan oder sehnsüchtig geseufzt. Vielleicht sind vor Deinem inneren Auge sogleich konkrete Bilder aufgetaucht, von fernen Orten, die Du gerne bereisen würdest oder auch Ideen, wie Du eigentlich gerne leben möchtest, wenn Du könntest …

Wir leben auf einem wunderschönen blauen Planeten der, um sich selbst rotierend, mit einer ungeheuren Geschwindigkeit durch das Universum düst. Einem Universum notabene, welches sich permanent weiter ausdehnt – welches also permanent neue Möglichkeiten erfährt!

Lass uns hier mal übersetzen, was denn das nun für uns bedeutet: Alles ist immer in Bewegung, im flow und wir sind jetzt gerade von einem unendlichen Meer an Möglichkeiten umgeben! Und nicht nur das, wir SIND gleichzeitig ein Teil dieses unendlichen Universums, dieses Feldes oder dieser Quelle. Diese unendliche Fülle möchte sich also auch durch und als uns stetig weiter ausdehnen und «mehr werden».

«Clear your mind of limits and move into Spirit.» Wayne Dyer

Begrenzung findet einzig in unseren Gedanken statt und ist, wenn wir das nun mal in diesen grossen Kontext setzen, relativ unlogisch oder anders gesagt subjektiv. Wir ziehen, aufgrund unserer Glaubenssätze, welche sich zu einem Glaubenssystem verfestigt haben (unserem neuronalen Netzwerk) eine rein gedankliche Linie zwischen möglich und unmöglich. Und diese Linie variiert von Mensch zu Mensch, was beweist, wie individuell diese Angelegenheit ist. Unsere Realität basiert also auf unseren Glaubenssätzen und darum gibt es nicht DIE Realität. Wir haben allerdings die Freiheit, unsere Gedanken zu wählen also unser Glaubenssystem zu verändern (Stichwort Neuroplastizität) und somit unsere Realität stetig neu zu kreieren. Dieser immerwährende Prozess ist das Leben selbst.

«Create the life you want to live!»

Wenn Dich das Leben also mit Visionen, geboren aus Deinem tiefen Wissen um die Freiheit Deiner Seele (die sich stetig weiter entfalten will), ausgestattet hat, dann kannst Du sie auch manifestieren. Denn eine im Herzen und im Bewusstsein auftauchende Vision oder Sehnsucht, ist eine Botschaft Deiner Seele (für etwas, was Deinem Seelenplan entspricht), mit dem Hinweis, dass nun für Dich die Zeit für die entsprechende Manifestation reif ist.

Darum hier meine kleine Anregung für Dich, um Dich zu be-stärken; ein Freiheitsritual zum Vollmond im Zeichen Wassermann:

Schaffe Dir am Morgen früh, im Verlauf des Tages oder am Abend einen Frei-Raum und begib Dich an einen für Dich aussergewöhnlichen Ort draussen in der Natur. Am besten irgendwo, wo Du Weite und Freiheit fühlen und erleben kannst (auf einem Hügel oder Berg mit Blick über die Landschaft, an einem Ufer mit Sicht in die Ferne usw.).

Nun setze Dich auf den Boden und fühle die Verbindung mit der Erde, diesem wunderschönen Planeten im weiten, freien Universum. Lass Deinen Blick über die Landschaft schweifen, und falls Du das Ritual in der Nacht machst, vertiefe Dich in den Sternenhimmel. Vielleicht sendet Dir das Universum sogar eine Botschaft in Form einer Sternschnuppe :). Nun lass das Bewusstsein und das Gefühl dieser unendlichen Weite, dieser unendlichen Freiheit sich in Dir ausbreiten. Dabei kann Dich folgendes Mantra begleiten: «Ich tauche freudig in das Meer von Möglichkeiten ein.»

Fühle. Wisse. Vertraue.

♥️ Love & Joy, Deine Pascale 🦋

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: